WAHLVERSPRECHEN ?  -  GERNE !

 

Meine 3 Top-Themen für die kommenden 4 Jahre (für die man mich gern wählen ... und in jedem Fall beim Wort nehmen kann):

 

1. Die Chancen und Risiken der Digitalisierung politisch gestalten:

Bildungs- und Wissenschaftssystem, Verwaltung, Wirtschafsförderung, Arbeits- und Sozialpolitik, Gesundheitspolitik, Verkehrspolitik, Kulturpolitik, Demokratie- und Gesellschaftsfragen, in allen Lebens- und Erlebenswelten gilt es, die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung für das Gemeinwohl nutzbar zu machen, Gesellschaft smarter/nachhaltiger zu gestalten, statt den Konzernen zu überlassen, wie die digitale Revolution in den nächsten Jahrzehnten unsere Gesellschaften radikal verändern werden. Hier verschlafen wir auf Bundes wie auf Landesebene viele Entwicklungen (Netzausbau, open data, smart cities, smart mobility, informatische Grund- und Weiterbildung von KiTa bis Uni ...)

2. Mit GRÜNEN Konzepten schwarze Zahlen schreiben:

Ökonomischer Erfolg kann und wird zukünftig mit ökologischen Notwendigkeiten einhergehen. Denn nicht im immer weiter ausuferndem Verbrauch endlicher Ressourcen und weiterer Zerstörung unseres Planeten und unserer Gesundheit liegt die wirtschaftlich-technische Zukunft, sondern in immer smarteren/nachhaltigeren Produktions-/Handelsformen und Dienstleistungen. Von erneuerbarer Energie über smartere Mobilität, gesündere und naturverträglichere Nahrungsmittel und Konsumgüter bis zu smarteren Rohstoffkreisläufe geht die GRÜNE Reise in eine genauso sozialere wie nachhaltigere/ökologischere Zukunft, die Lebensqualität und Wohlstand sichert, statt unser aller Leben in Wachstums- und BIP-Spiralen weiter in den Kollaps zu führen. Dabei spielen innovative und dynamische klein- und mittelständige Betriebe und die Verknüpfung von Wissenschaft und Wirtschaft die zentrale Rolle.

3. Ländlichen Raum & Kommunen stärken:

Dank Digitalisierung bekommen Lebensräume jenseits der Ballungszentren eine neue Chance. Auf diese Karte und auf die Stärkung der Kommunen als Organisator unseres Alltagslebens muss Landespolitik auch in NRW setzen. Hier ist jeder investierte Euro in Vernetzung, Sozial-, Bildungs- und Wirtschaftsinfrastruktur mehrfach so viel wert, wie in den überhitzten und von Spekulationsblasen getriebenen Metropolen. Innovationen brauchen Platz und grüne Konzepte mit Zukunft orientieren sich an dezentralen und flexiblen Strukturen (ob bei Energie, Produktion, Handel oder Resourcennutzung), beides passt bestens zum ländlichen Raum, den hidden Champions smarteren Lebens der kommenden Generationen. 

 

 

URL:http://richard-ralfs.de/landtagswahl/top-3-themen/